Chocolate Cheese-Cake

17 Mrz

Der perfekte Kuchen für uns – er ist voll auf Käsekuchen, ich bin voll auf Schoko 😉 .

Toll zu diesem leckeren, cremigen Kuchen sind auch Beeren, andere exotische Früchte, Birne oder… Ich habe mich für Physalis entschieden, die sind ja kleine Vitaminbomben und das haben wir gerade dringend nötig. Ein Infekt jagt den nächsten… ich will Sommer…

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Orangen-Zitronen-Kuchen

6 Mrz

Fruchtige Kuchen im Winter sind ja bis auf Apfelkuchen nicht so einfach, deshalb hat mich dieser leckere Kuchen mit Orange und Zitrone gleich angesprochen. Ich habe ihn noch etwas gesünder gemacht, mit Kokosblütenzucker und Dinkelmehl.

Geht auch noch ganz einfach und schnell und der Likör im Guss kam mir nach den letzten Viren-Wochen nur Recht (die Nerven liegen etwas blank… 😦 ). Für Kinder würde ich den Guss einfach mit Orangen- und Zitronensaft machen.

Ich habe die Küchlein in meiner tollen neuen Nordic-Ware-Backform gebacken (mit sechs kleinen Gugelhupfn), da ist für die kleine Kröte noch etwas Teig übrig geblieben, den ich extra gebacken und ihr dann ohne Guss gegeben habe. Kam auch super an 🙂 .

Weiterlesen

Mein Lieblings-Apfelkuchen

25 Feb

Einer meiner guten Vorsätze fürs neue Jahr: wieder regelmäßig leckere Rezepte auf dem blog zu posten. Ende Februar fange ich nun damit an – ich sag mal so: es läuft besser als mit dem Sport 😀 😀 😀

Dieser Apfelkuchen ist super-lecker, saftig, mit leichtem Mandel-Touch und als Rührkuchen-Fan ist er mir sehr viel lieber als gedeckte Apfelkuchen und ähnliches. Ich mache ihn schon ganz lange immer wieder und hab mich neulich schon gewundert, dass ich das Rezept hier noch nie veröffentlicht habe.

Wer beim Marzipan in der Zutatenliste erschreckt: keine Sorge. Das Marzipan wird in den Teig eingerührt, man schmeckt es nicht als solches heraus und beißt auch auf keine Marzipan-Stückchen. Es macht den Teig nur schön saftig und mandelig.


Weiterlesen

Ammmmmmmhhhhedei

17 Jun

Wenn ich an unseren kürzlich zu Ende gegangenen Toskana-Urlaub denke, habe ich gleich wieder den Nachmittag bei Amedei vor Augen 🙂 . Das Wetter in der Toskana im Mai ist nämlich noch etwas instabil und die Badesaison startet erst im Juni. Deshalb mussten wir uns für den ein oder anderen Regentag ein Indoor-Programm überlegen, am besten ohne Museum, da stehen 4-jährige einfach nicht drauf 😉 . Und so haben wir den Insider-Tipp bekommen, eine Verkostung bei Amedei zu machen.

Amedei ist eine toskanische Edel-Schoko-Marke und hat wirklich tolle Schokolade. Das belegen zahlreiche Preise, die Schoki wird auch tatsächlich in alle Welt exportiert. Besonders beeindruckt hat mich, dass das ganze Unternehmen aus 25 Leuten besteht. Und die nette Signorina, die uns mit Schoko abgefüllt hat, hat erzählt, dass vor Weihnachten komplett alle mit anpacken und Schokotäfelchen verpacken. That’s the spirit 🙂

Weiterlesen

Karamelsplitter-Torte

11 Feb

Das ist für Tina, die immer enttäuscht ist, weil nichts neues auf dem blog ist 😉 . Dabei habe ich etwa noch zehn Werke fertig fotografiert in der Pipeline, aber wie das immer so ist… wenn man es nicht sofort macht, bleibt es liegen. Und liegen, und liegen.

Dabei liegt mir dieser Kuchen echt am Herzen. Er sieht super aus und ist perfekt für den Winter (weil man kein frisches Obst braucht… und die 1000 Kalorien pro Stück unter dicken Pullis verstecken kann 😉 ). Und noch dazu ist er relativ easy gemacht. Man braucht nur etwas Geduld für die vielen Einzelschritte. Ich mag sowas aber immer sehr gerne: mal kurz in der Küche verschwinden, dann wieder mit dem Spatz beschäftigen, dann wieder in die Küche usw.

Leider ist mir die Kuvertüre etwas angelaufen. Passiert mir immer noch ab und an und ich weiß nicht, woran es liegt… grummel. 😉

Weiterlesen

DAS Dessertbuffet

11 Aug

Besser spät als nie – mein Urlaubshighlight: das Dessertbuffet 😀 😀 . Leider konnte ich trotz Verzicht auf einen der vorherigen Gänge nur zweimal gehen, sonst wäre ich geplatzt. Aber ich komme sicher wieder… 🙂

Weiterlesen

Waldklause – einfach unschlagbar

28 Jun

Ich habe eine herrlich entspannte Woche hinter mir! 🙂 Nach vielen Urlaubsdiskussionen – Meer ja oder nein, fahren wir mit dem Auto oder nicht, isses irgendwo in Italien am Meer so richtig schön??, packt der Zwerg (und damit wir 😉 ) eine achtstündige Autofahrt etc. – haben wir irgendwann einfach alles über den Haufen geworfen und uns mal wieder ne Woche in der Waldklause eingebucht.

Drei Stunden Autofahrt entfernt, wunderschön gelegen, mit tollem Spa, Poolbereich (auch) für Kinder, Wahnsinns-Essen, nachts schön kühl, ein tolles Zimmer – es war eine gute Entscheidung! Das Wetter hätte besser nicht sein können, wir waren viel in der schönen Natur dort unterwegs und haben es uns richtig gut gehen lassen.

Von allen Hotels (und Restaurants, wenn ich so drüber nachdenke), in denen ich bis jetzt war, ist das Essen in der Waldklause wirklich am besten. Mein persönliches Highlight jeden Abend ist natürlich das Dessert. Hinter einer sehr bescheidenen Beschreibung verbirgt sich immer ein kleines Kunstwerk. Hier findet ihr die der ersten sechs Tage. Am siebten Tage (hört sich an wie in der Bibel 😀 ) gab es nämlich ein Dessertbuffet, das seinen eigenen Post verdient hat 😉 .

Übrigens: hier und hier und hier und hier  findet ihr die Desserts von unserem letzten Besuch in der Waldklause. Ok, nicht MEIN letzter 😀 . Aber UNSER letzter.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: