Amarenakirschen, Teil 1

4 Feb

Eigentlich wollte ich heute mit meiner Freundin Sandra in den besten Laden der Stadt und einer Stunde ungehemmten Schoko-Konsums frönen🙂. Leider ist die Arme aber schon die ganze Woche schlimm erkältet gewesen und selbst die Aussicht auf die vielen Glückshormone hat keine Spontanheilung nach sich gezogen. Deshalb bin ich dann nur kurz in die Neuhaus-Abteilung eines großen Kaufhauses (ich habe mir ein Kleidungs- und Kosmetik-Shopping-Verbot bis Ende März auferlegt, aber es ist Winter, es ist viel los in der Arbeit – irgendwie muss man sich ja belohnen ;-)). Dort habe ich auch noch zwei Gläser Amarenakirschen gekauft. Ich liiieeebe Amarenakirschen. Sie veredeln jedes Schoki-Dolci und schmecken so wunderbar intensiv nach Kirsche. Wieder daheim habe ich dann das Waffeleisen rausgeholt und in nur 20 Minuten einen würdigen Ersatz für die Schlemmereien im besten Laden der Stadt kreiert:

Ihr  braucht (für zwei Personen):

50 g Zartbitter- oder Vollmilchkuvertüre
1 Ei
1 Prise Salz
100 g Mehl
175 g Buttermilch
2 EL Zucker
100 – 150 ml Sahne (je nach Belieben)
etwa 12 Amarenakirschen mit Sirup

So geht’s:

1. Die Kuvertüre im Wasserbad ganz langsam schmelzen lassen.

2. Das Ei trennen,  das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen, das Eigelb mit Mehl, Buttermilch und Zucker glatt rühren. Den Eischnee unterheben.

3. Das Waffeleisen heizen, dann nach Belieben ein kleines Stückchen Butter rein und etwa 3 EL von dem Teig und die Waffel backen. Diesen Vorgang wiederholen, bis 4 Waffeln gebacken sind.

4. Während die Waffeln backen die Sahne steif schlagen.

5. Nun gehts ans anrichten: 1-2 Waffeln auf einen Teller, etwas von der geschmolzenen Schoki darüber träufeln. Einen dicken Klecks Sahne in die Mitte und ein paar Amarenakirschen mit Sirup auf die Sahne.

6. Schmecken lassen🙂.

… und nächste Woche gibts noch ein Amarenakirschen-Rezept (Anja, falls du das liest, ja, es gibt was mit Amarenakirschen zum Nachtisch ;-)).

2 Antworten to “Amarenakirschen, Teil 1”

  1. Kathrin Februar 5, 2012 um 10:29 am #

    LECKER! Wann lädst du uns mal zum Dolci essen ein??😉

  2. Anja Februar 11, 2012 um 11:09 pm #

    Ich kann’s kaum mehr erwarten bis das Geheimnis des Rezepts mit den Amarenakirschen gelüftet wird….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: