Luftiges Vergnügen

18 Mrz

Nein, ich rede nicht von einer Dachterrassenparty oder flatterigen Sommerkleidchen…😉. Sondern von leckeren Windbeuteln. Obwohl da viel Sahne drin ist, können die kalorienmäßig gar nicht sooo schlimm sein, weil die fast nur aus Luft bestehen. Habe sie zusammen mit meiner Freundin Astrid gebacken und wir haben gleich zwei Sorten gemacht: mit Preiselbeerkompott (hatte ich noch vom Apfelschmarrn übrig)

und mit Erdbeeren.

Ich hab mich so über die ersten Erdbeeren gefreut, dass ich nur diese Variante gegessen habe. Aber da die Windbeutel nicht süß sind, ist glaub ich die Preiselbeerkompott-Variante die bessere.

Ihr braucht für 10 Windbeutel:

80 g Butter
1 EL Zucker
1 Prise Salz
150g Mehl
4 Eier
1 TL Backpulver
400 g Sahne
eine Handvoll Erdbeeren
Preiselbeerkompott (oder ein anderes Kompott)
Puderzucker

So lang dauert’s: 30 min + 35 min Backzeit

So geht’s:

1. Die Butter in Stückchen schneiden. Zusammen mit 250 ml Wasser, dem Zucker und dem Salz einmal kurz aufkochen. Dann den Topf vom Herd ziehen, das Mehl dazu geben und unterrühren. Den Topf bei kleiner Hitze wieder auf den Herd stellen und den Teig etwa 10 min lang „brennen“, d.h. im warmen Topf rühren, bis ein relativ fester Kloß entsteht. Den Teig in eine Schüssel geben, 10 min abkühlen lassen und dann die Eier und das Backpulver darunter rühren.

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig etwa 10 Häufchen auf das Backblech setzen (mit viel Abstand – die gehen nämlich mal richtig auf). Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) etwa 35 min backen. Achtung: in den ersten 20 min auf keinen Fall den Backofen aufmachen, sonst fallen die Windbeutel zusammen. Dann die Windbeutel kurz abkühlen lassen und in der Mitte durchschneiden.

3. Die Sahne steif schlagen und auf die Windbeutel verteilen. Die Erdbeeren fächerförmig aufschneiden und auf der Hälfte der Windbeutel verteilen. Auf der anderen Hälfte Windbeutel je etwa 2 EL Kompott verteilen. Reichlich Puderzucker über die Windbeutel geben (sie sind wirklich nicht süß).

4. Schmecken lassen🙂.

Eine Antwort to “Luftiges Vergnügen”

  1. Astrid April 6, 2012 um 2:51 pm #

    Hallo,
    ich kann Steffi hier nur zustimmen. Die Erdbeer-Variante war sehr verführerisch und wegen der frischen Erdbeeren bekommt man Vorfreude auf den Frühling oder auch schon den Sommer. Ist also ideal, um bei dem kühlen Osterwetter mal ein bißchen die Sonne reinzulassen.
    Frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: