Oster-Special: Schoko-Eierlikör-Küchlein + das Frage-Foto-Wochenende

8 Apr

Schade, jetzt ist Ostern schon wieder fast vorbei. Dabei war ich grad so schön im Eier-Fieber🙂. Vor Jahren habe ich mir auch mal sehr nette Oster-Förmchen gekauft, ich muss gestehen, dass ich diese erst beim letzten Umzug wieder gefunden habe, aber diesmal kamen sie wieder zum Einsatz. Ich habe sie mit einem leckeren Rührteig mit Eierlikör und Schokostückchen befüllt und dann mit Schokolade überzogen. Das Rezept stammt aus den aktuellen Schokoladenseiten von Lindt.
Da ich zur Deko eine hellere Schokolade brauchte, aber weiße Schokolade nicht so gerne mag, habe ich mir eine Mandel-Glasur im Supermarkt gekauft. Noch nie vorher gesehen, war aber echt lecker…
Und so sah das Gesamtkunstwerk (mit Schokoeiern und Egg-Cake-Pops) für den sonntäglichen Osterbrunch aus:

Ihr braucht für vier Förmchen (Gesamtvolumen etwa eine halbe Kuchenform):

100 g Zartbitter-Kuvertüre
150 g weiche Butter oder Magarine
75 g Puderzucker
2 große Eier
150 g Mehl
150 ml Eierlikör

für die Glasur:
10og Zartbitter-Kuvertüre
70 ml Sahne
20 g Butter
30 g Zucker
wenig weiße Kuvertüre (oder Mandel-Glasur, s.o.)

So lang dauert’s: 45 min + 20 min Backzeit + mind. 3 h Kühlzeit

So geht’s:

1. Die Zartbitter-Kuvertüre grob hacken. Butter, Puderzucker und Eier cremig rühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und zusammen mit dem Eierlikör unter die Butter-Eier-Masse rühren. Die gehackte Kuvertüre unterheben. Die Förmchen fetten und mehlen und mit dem Teig befüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 min backen (Stäbchenprobe!). Auskühlen lassen.

2. Für die Glasur wieder die Kuvertüre grob hacken. Die Sahne und die Butter kurz aufkochen, den Topf vom Herd ziehen und die gehackte Kuvertüre darin unter Rühren schmelzen lassen. Kurz abkühlen lassen. 40 ml Wasser mit dem Zucker aufkochen und ebenfalls kurz abkühlen lassen. Mit einem Schneebesen unter die Schokomasse rühren bis ein zähflüssiger Guss entstanden ist. Die Küchlein damit beziehen und mind. 1 Stunde fest werden lassen. Die weiße Kuvertüre oder Mandel-Glasur langsam im Wasserbad schmelzen und die Küchlein damit verzieren. Wieder mind. 1 Stunde fest werden lassen.

3. Schmecken lassen🙂.

… und damit ist der Post diesmal aber nicht beendet. Denn: auf dem sehr netten Blog www.ohhhmhhh.de gibt es jeden Freitag den Frage-Foto-Freitag. Eine tolle Idee! Und über Ostern ist es sogar das Frage-Foto-Wochenende. Da ich diesmal mit viel dolci antworten konnte, habe ich mich endlich mal dazu aufgerafft mit zu machen. Und hier sind meine Antworten…

Der schönste Moment…?

(der erste Biss in die Ohren ist einfach immer der Beste…)

Das Leckerste?

siehe oben!

Nie wieder?

(dieser Vorsatz hält i.a. so um die drei Wochen ;-))

Dein Hase?

(begrüßt mich jeden Morgen wie ein junger Hund – inkl. Pfote geben und Hand abschlecken :-))

Eier?

(sind inzwischen auf der Hüfte zu finden, die wollte ich aber lieber nicht fotografieren ;-))

In diesem Sinne: Einen schönen Ostersonntag und viel Spaß beim Eier aufessen am Ostermontag!!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: