Joghurtkuchen mit Himbeeren & Heidelbeeren

11 Aug

Dieser Joghurtkuchen ist pur (d.h. ohne Beeren) einer meiner Lieblingskuchen. Ganz simpel, aber sooo lecker. Heute habe ich ihn mal mit zweierlei Beeren veredelt, so hat er gleich einen sommerlichen Touch bekommen.

Ihr braucht für eine große Kastenform (etwa 30 cm):

150 g weiche Margarine
150 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
375 g Mehl
3 TL Backpulver
200 g Naturjoghurt
125 g Heidelbeeren (frisch oder TK)
125 g Himbeeren (frisch oder TK)

für Guss & Deko:
etwa 125 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
frische Himbeeren & Heidelbeeren

So lang dauert’s: 20 min + 45 min Backzeit + mind. 60 min Abkühlzeit

So geht’s:

1. Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren. Dann die Eier und das Salz dazu. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit dem Joghurt zur Eier-Masse geben und gut verrühren.

2. Die Beeren waschen und abtropfen lassen (wenn sie frisch sind) und unter den Teig heben.

3. Den Teig in die gefettete und gemehlte Kastenform geben und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 45 min backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen.

4. Ist der Kuchen außen nicht mehr warm, den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren. Es muss ein sehr dickflüssiger Guss sein, ggf. noch etwas Puderzucker (oder Zitronensaft) hinzugeben. Den Guss auf dem Kuchen verteilen (nur oben, an den Seiten einfach ein bisschen runterlaufen lassen). Die Himbeeren und Heidelbeeren darauf verteilen und den Guss kurz fest werden lassen.

5. In dicke Scheiben schneiden und schmecken lassen🙂.

3 Antworten to “Joghurtkuchen mit Himbeeren & Heidelbeeren”

  1. Marion August 11, 2012 um 2:03 pm #

    Mmmh, der sieht aber lecker aus! Muss ich mir merken, das Rezept. Nimmst Du wirklich Magarine? Die habe ich irgendwie nie im Haus. Lieber Gruß, Marion

    • dolciliciousteffi August 11, 2012 um 3:16 pm #

      Ja, manchmal kaufe ich ne MaRgarine😉, weil ich mir einbilde, das ist gesünder… ich schmecke auch ehrlich gesagt keinen Unterschied. Und billiger ist Margarine auch noch.
      Wenn das Wetter morgen schlecht ist, kannst du ja auf ein Stück vorbeikommen?

    • Chorniii Juli 25, 2015 um 4:42 pm #

      Super einfach, super lecker, saftig durch den Joghurt, frisch durch die Beeren: so macht backen Spaß.🙂 Eignet sich perfekt als Geburtstagskuchen!
      Statt Zuckerguss habe ich eine Glasur aus weißer Schokolade gemacht. Danke, den Kuchen habe ich sicher nicht zum letzten mal gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: