Fruchtige Schokotorte

31 Aug

Gerade hagelt es einen Geburtstag nach dem anderen. Gestern war meine Schwiegermama dran und natürlich hat auch sie ein dolci bekommen, und zwar einen Geburtstagskuchen. Mit einem Boden aus einem fast-ohne-Mehl-Schokoteig, darauf eine lockere Mascarpone-Quark-Creme, gekrönt von roten Johannisbeeren. Ist gar nicht schwer, sieht aber wirklich gut aus (und schmeckt auch so!).

Ihr braucht für eine Springform von ca. 26 cm Durchmesser:

300 g Zartbitter-Kuvertüre
250 g Butter
150 g Zucker
1 Prise Salz
5 Eier
3 EL Mehl
250 g Mascarpone
350 g Magerquark
1 große oder 2 kleine Limetten
250 g rote Johannisbeeren

So lang dauert’s: etwa 40 min + 25 min Backzeit + 60 min Kühlzei

So geht’s:

1. Für den Boden die Butter zusammen mit der Kuvertüre im heißen Wasserbad oder auf dem Induktionsherd langsam schmelzen lassen. Kurz abkühlen lassen und dann 100 g Zucker und Salz unterrühren. Die Eier und das Mehl dazugeben und gut verrühren. In eine mit Backpapier ausgelegte (oder gefettete & gemehlte) Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Umluft) etwa 25 min backen. Rausnehmen und mind. 60 Minuten abkühlen lassen.

2. Für die Creme die Limette(n) auspressen und den Saft mit der Mascarpone, dem Magerquark und dem restlichen Zucker gut verrühren. Mit einem Spritzbeutel dekorativ auf dem Schokoboden verteilen.

3. Die Johannisbeeren waschen (aber an den Rispen lassen) und auf der Creme verteilen.

4. Entweder erst noch in den Kühlschrank stellen oder gleich schmecken lassen🙂.

3 Antworten to “Fruchtige Schokotorte”

  1. Kathrin August 31, 2012 um 7:01 pm #

    Hm die sieht ja sehr lecker aus. Schade, dass wir sie verpasst haben…
    Wir genießen jetzt Frankreich mit viel Käse, pain au chocolat und Fisch!

    • dolciliciousteffi August 31, 2012 um 7:04 pm #

      Mmmh, gegen ein pain au chocolat hätte ich jetzt auch nix😉. Liegt tatsächlich auch noch auf dem to-bake Stapel…

  2. Sandra September 4, 2012 um 7:15 pm #

    Liebe Steffi!

    Vielen Dank für das Rezept.
    Habe heute für die Kollegen in der Arbeit eine Variation mit Himbeeren gebacken.

    Was soll ich sagen: Ein voller Erfolg! Martin hat sich in guter alter Tradition zwei Stück genommen… 😉

    Lieber Gruß,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: