Unser Silvester-Nachtisch…

6 Jan

… war eine Schoko-Orangen-Torte.

Schoko-Orangen-Torte1-001

Nach der ganzen Weihnachts-Plätzchen-Lebkuchen-Stollen-Schlemmerei war mir nach was lockerem, fruchtigen. Schokolade sollte aber natürlich auch dabei sein😉. Und nachdem wir nicht bei uns zu Hause gefeiert haben, musste der Nachtisch auch noch gut vorzubereiten sein. Da fand ich eine Torte mit Schoko- und Fruchtkomponente am besten. Kam auch gut an – nach ausgiebigem Fondue-Essen haben wir noch fast die halbe Torte verdrückt🙂.

Schoko-Orangen-Torte1

Ihr braucht für eine Springform von etwa 26-28 cm Durchmesser:

für den Biskuit
6 Eier
100 g Zucker
160 g Mehl
1 Prise Backpulver

für die Orangensahne
5 Blatt Gelatine
1 Eigelb
1 Ei
50 g Honig
150 ml Orangensaft
250 g Sahne

für die Schokosahne
2 Blatt Gelatine
40 ml Orangenlikör
30 g flüssige Butter
200 g dunkle Kuvertüre, geschmolzen
500 g Sahne

Belag & Deko
5 Orangen
150 g dunkle Kuvertüre
400 g Sahne

So lang dauert’s: nen halben Tag – aktiv davon etwa 90 min

So geht’s:

1. Als erstes den Biskuit machen. Dazu die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe verquirlen. Mit dem Mehl und dem Backpulver zum Eischnee geben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. In eine gefettete und gemehlte (oder mit Backpapier ausgelegte) Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Umluft) etwa 40 Minuten backen. Dann mind. eine Stunde auskühlen lassen, bevor der Boden waagrecht halbiert wird.

2. Nun die Orangensahne zubereiten. Dazu die Gelatine in Wasser einweichen. Das Eigelb mit dem Ei, dem Honig und dem Orangensaft im Wasserbad schaumig schlagen. Gelatine ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Masse kalt schlagen. Die Sahne steif schlagen und unterheben (ich habe gleich die komplette Sahne für den ganzen Kuchen geschlagen und dann immer einen Teil abgewogen).

3. Für die Schokosahne ebenfalls die Gelatine einweichen. Den Orangenlikör erwärmen und die Gelatine darin auflösen (ausdrücken nicht vergessen). Die Butter dazugeben und verrühren. Dann die Kuvertüre dazu geben und gut unterrühren. Die steif geschlagene Sahne unterheben.

4. Die Orangen filetieren.

5. Und nun gehts ans zusammensetzen: um die untere Biskuithälfte einen Tortenring setzen und dann mit den Orangenfilets belegen. Die Orangensahne darauf verstreichen. Zweiten Biskuitboden darauf und dann die Schokocreme drauf. Das Ganze muss nun gut kühlen, mind. 2 Stunden lang.

6. Währenddessen schon mal die Deko vorbereiten. Dazu die Kuvertüre schmelzen und auf einer Plastikmatte/brett verstreichen. Fest werden lassen. Dann mit einem Tortenspatel Röllchen abziehen.

7. Wenn die Torte gut gekühlt und somit stabil ist, den Tortenring entfernen. Den Tortenrand mit etwa 300 g der steif geschlagenen Sahne einstreichen. Die Schokoröllchen auf die Oberseite der Torte geben. Mit der restlichen Sahne verzieren, z.B. mit Tupfen.

8. Nochmal ein bisschen kühlen lassen, aber dann: schmecken lassen.🙂

3 Antworten to “Unser Silvester-Nachtisch…”

  1. Astrid Januar 9, 2013 um 8:02 am #

    Hey Steffi, die Torte sieht echt spitze aus!

  2. Renate Öfner Januar 15, 2013 um 3:40 pm #

    Das Foto macht Lust zum Nachbacken, werde ich auch tun und dann meine Erfahrung kommentieren. Renate

  3. hadadelinvierno März 22, 2013 um 10:35 pm #

    OOOHHHHH…..delicioso¡¡¡
    besos

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: