Brioches

22 Feb

Letzten Sonntag hatten wir Besuch von unseren Freunden Frank & Rhoda zum brunchen. Da ich während der Fastenzeit kein Fleisch, Schinken u.ä. esse, musste ich mit anderen Highlights aufwarten. Natürlich eignen sich dolci dafür am besten🙂. Und so habe ich Brioches gemacht.

Brioches_1

Ich liebe Rezepte, die einem das Vorbereiten entstressen – und da man hier schon am Vorabend tätig werden muss, liebe ich auch dieses Rezept. Es ist wirklich nicht schwer und schmeckt ganz luftig-locker-hefig.

Brioches_2

Ein bisschen Butter und selbstgemachte Marmelade darauf und man fühlt sich fast wie in Frankreich…😉

Brioches_3

Ihr braucht für 7-8 Brioches:

100 ml Milch, lauwarm
15 g frische Hefe
2 EL Zucker
325 g Mehl
1Prise Salz
2 Eier
100 g Butter in kleinen Stücken

So lang dauert’s: etwa 15 min + eine Stunde und eine Nacht Gehzeit

So geht’s:

1. Die Hefe in der Milch auflösen, den Zucker unterrühren bis er sich gelöst hat. Das Mehl mit dem Salz mischen. Beides mit den Eiern zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Platz gehen lassen (das ist z.B. auf der Heizung oder im auf 50 Grad vorgeheizten und dann ausgeschaltetem Ofen).

2. Dann die Butter unter den Teig kneten. Wieder zudecken und über Nacht im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort gehen lassen.

3. Am nächsten Morgen muss man nun nur noch ein Muffinsblech einfetten, eine etwa pflaumengroße Menge vom Teig zu einer Kugel rollen, in eine Vertiefung geben und eine etwa 1/4 so große Kugel daraufsetzen und leicht andrücken. So verfahren bis der Teig aufgebraucht ist. Dann im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft) 20-25 Minuten backen.

4. Ein wenig abkühlen und dann ganz frisch schmecken lassen🙂.

4 Antworten to “Brioches”

  1. pixelspielerei Februar 22, 2013 um 9:54 pm #

    Jetzt esse ich gerade Mettbrötchen (sorry wg. Fleisch!) und das ist gut so. Wenn ich das nicht täte, würde ich auf dem Punkt durchdrehen, denn …

    ICH HABE KEINE HEFE IM HAUS! ;-))

    Die sehen echt klasse aus und ich kann mir gut vorstellen, dass sie super geschmeckt haben!

    • dolciliciousteffi Februar 23, 2013 um 11:48 am #

      Aber fürs Sonntagsfrühstück ist dann doch noch alles offen…😉
      Viel Spaß & Erfolg beim nachbacken!!

  2. Julia Dezember 13, 2014 um 1:38 pm #

    Super lecker!! Danke liebe Steffi für das tolle Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: