… und eine moderne Version

24 Mai

Nachdem es letzte Woche die klassische Biskuitrolle gab, gibt es heute einen kreativeren Erdbeerkuchen. Da ist alles dabei was gut ist – auf einem Baumkuchenboden gesellen sich Konfitüre, Marzipan und Mascarponecreme zusammen und darauf kommen natürlich noch die Erdbeeren, die allerdings vorher noch ein Schokobad nehmen.🙂

Baumkuchen-Erdbeertorte_1

Ich finde, es ist ein Best-of- a) Weihnachten (Baumkuchen), b) Wiesn* (Schokoerdbeeren) und c) Urlaub in Italien (Mascarponecreme)🙂.

Baumkuchen-Erdbeertorte_2

*für alle Nicht-Münchner: Oktoberfest😉

Ihr braucht für eine Springform von etwa 26 cm Durchmesser:

200 g Marzipan-Rohmasse
150 g weiche Butter
50 g Zucker
3 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
4 EL Milch
ca. 5 EL Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre
250 g Mascarpone
200 g Sahne
1 Bio-Zitrone
3 EL Puderzucker
500 g Erdbeeren
150 g dunkle Kuvertüre

So lange dauert’s: etwa 60 min + Abkühl-/Trockenzeit

So geht’s:

1. Am besten schon 1-2 Stunden vorher: Das Marzipan ins Tiefkühlfach legen. Dann lässt es sich besser reiben und genau das wird dann zunächst mit der Hälfte gemacht. Die andere wieder in den Tiefkühler legen.

2. Für den Baumkuchenteig dann die Butter mit dem Zucker und dem geriebenen Marzipan gut verrühren. Die Eier einzeln dazugeben und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Milch unter den Teig rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

3. Nun den Grill des Backofens einschalten. Eine Springform mit Backpapier auslegen und 3-4 EL Teig dünn darauf verstreichen. Wenn der Grill glüht, die Form auf die mittlere Schiene geben und etwa 3 Minuten backen. Dann wieder 3-4 EL Teig darauf, 3 Minuten backen usw. Nach etwa der Hälfte eine Schicht Konfitüre einarbeiten, d.h. 3 EL der Konfitüre auf einer gebackenen Schicht verstreichen und dann gleich den nächsten Teig darauf geben. Wenn der Teig aufgebraucht ist, den Ofen ausschalten und den Baumkuchenboden abkühlen lassen.

4. Währenddessen die Mascarponecreme und die Schokoerdbeeren vorbereiten. Für die Creme einfach Mascarpone und Sahne mit dem Handrührgerät zu einer relativ festen Masse rühren. Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und mit dem Puderzucker zur Creme geben. Dann die Zitrone halbieren und etwa 2 EL Saft ebenfalls zur Creme geben. Alles gut verrühren und abschmecken (ggf. mehr Puderzucker oder mehr Zitronensaft dazu geben). In den Kühlschrank damit, bis der Rest fertig ist.

5. Für die Schokoerdbeeren die Schokolade schmelzen. Dazu am besten Wasser in einem niedrigen Topf aufkochen, vom Herd ziehen und eine Tasse oder eine Schüssel mit 100 g der Schoki hineinstellen. Immer mal wieder umrühren, bis die Schoki geschmolzen ist. Dann aus dem Wasserbad nehmen, die restlichen 50 g Schoki dazu und wieder unter rühren schmelzen. Wenn sie nicht ganz schmelzen will, nochmal kurz aufs Wasserbad setzen. Die Erdbeeren in einer Schüssel mit kaltem Wasser kurz waschen und dann auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen (das Grün dran lassen! Sieht schöner aus…). Dann zu etwa 2/3 in die Schoki tauchen, auf ein mit Back- oder Butterbrotpapier ausgelegtes Blech geben und in einem kühlen Raum fest werden lassen (nicht in den Kühlschrank! Da isses der Schoki zu kalt… :-)).

6. Dann gehts ans schichten: Den Baumkuchenboden aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte geben. Einen Tortenring um den Kuchen stellen. Die restliche Konfitüre darauf verstreichen und dann das restliche Marzipan reiben und darauf verteilen. Die Mascarponecreme mit Hilfe eines Esslöffels in Klecksen auf das Marzipan geben und vorsichtig verstreichen (sonst vermischt sich die Creme mit Marzipan & Konfitüre). Wieder in den Kühlschrank geben.

7. Kurz vor dem Servieren den Tortenring abnehmen, die Schokoerdbeeren auf der Creme verteilen, anschneiden und schmecken lassen.🙂

Eine Antwort to “… und eine moderne Version”

  1. Patce Juni 4, 2013 um 3:03 pm #

    Lecker!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: