Mohn-Limetten-Guglhupf

5 Jul

Ein fieser Infekt hat mich mal wieder lahmgelegt… aber am WE habe ich mich mal von der Couch erhoben und mich in die Küche begeben. Kann mich ja beim backen am besten entspannen und so habe ich meine wenige Energie in diesen Guglhupf gesteckt.

Mohn-Limetten-Guglhupf_1

Ein leicht abgewandeltes Rezept aus dem empfehlenswerten Buch Cakes & Cookies – für keine 5 Euro bekommt man hier viele schöne Rezepte. Dafür, dass der Guglhupf wirklich raffiniert schmeckt, ist er eigentlich recht einfach zu machen. Die Küchenmaschine hat jedenfalls den Großteil erledigt und ich konnte mich zwischendurch immer wieder ausruhen🙂.

Mohn-Limetten-Guglhupf_2

Ihr braucht für eine Guglhupfform von etwa 2 l Inhalt:

250 g weiche Butter
100 g + 1 EL Zucker
4 Eier
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Sahne
3 Limetten (unbehandelt)
125 g gemahlener Mohn
2 EL Orangenlikör
ca. 100 g Puderzucker

So lang dauert’s: etwa 30 min + 50 min Backzeit

So geht’s:

1. Die Butter mit 100 g Zucker schaumig schlagen. Die Eier jeweils einzeln dazu geben und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Sahne unter den Teig rühren. Den Teig halbieren.

2. Die Limetten gut waschen, trocknen und eine für die Glasur zur Seite legen. Von den anderen beiden die Schale fein abreiben. Dann die Limetten auspressen (habe einen neuen Trick gelernt: einfach mit einer Gabel mehrmals in die Limettenhälfte stechen und schon kommt der Saft wunderbar heraus). Limettenschale und -saft zusammen mit 1 EL Zucker unter die eine Teighälfte rühren, Mohn und Orangenlikör unter die andere.

3. Den Mohnteig in eine gefettete und gemehlte Guglhupfform füllen. Darauf den Limettenteig verteilen und vorsichtig mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Umluft) etwa 50 Minuten backen.

4. Dann den Kuchen kurz in der Form abkühlen lassen, stürzen und vollständig abkühlen lassen.

5. Von der zur Seite gelegten Limette die Schale abreiben – am besten in schönen Zesten, das hab ich nur leider nicht so richtig hinbekommen. Normal reiben geht aber auch. Dann die Limette wieder auspressen und soviel Puderzucker dazugeben, dass eine relativ feste, weiße Glasur entsteht. Diese über den Kuchen geben und mit der abgeriebenen Limettenschale dekorieren.

6. Erkältungstee machen😉, ein Stück abschneiden und schmecken lassen🙂.

7 Antworten to “Mohn-Limetten-Guglhupf”

  1. Marion Juli 5, 2013 um 10:18 am #

    Schon gepinnt!😉 War sehr lecker.

  2. Tonia Juli 5, 2013 um 1:12 pm #

    Der sieht lecker aus! Ich liebe Mohn und in Kombination mit Limette ist das sicher toll!

  3. hadadelinvierno Juli 5, 2013 um 2:57 pm #

    Delicioso¡¡
    besos.

  4. Dani Juli 10, 2013 um 10:15 am #

    nein klingt der gut! ich bin ein Mohnkuchenfan, nur muss ich gestehen – ich habe noch nie welchen gebacken!😀
    Der klingt wirklich sehr gut, merk ich mir!
    Und dir folge ich jetzt mal ganz unauffällig😉

    Liebste Grüße
    Dani

  5. Ju September 12, 2013 um 11:22 am #

    Lecker. der Kuchen sieht wirklich klasse aus und schmeckt bestimmt auch so… Wenn du noch mehr Lust auf Mohn hast, schau doch mal hier :-): http://schokohimmel.wordpress.com/2013/08/02/machtiger-englischer-mohnkuchen/ Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: