Käse-Gugl

16 Nov

Besser spät als nie – ein weiteres Candy-Bar taugliches Rezept: Käse-Gugl. Für alle Käsekuchenfans genau das Richtige. Und leider muss man die kleinen Köstlichkeiten schnell verzehren, da die Käse-Gugl nur frisch schmecken. Mist.🙂

Käse-Gugl_1

Dies ist ein Rezept aus dem ersten Gugl-Backbuch (ich habe nur das Vanillepuddingpulver weggelassen) – das gibt es mit der Backform zusammen im Set und ist ein nettes Geschenk für Hobby-Konditoren.

Käse-Gugl_2

Die Gugl passen perfekt in Mini-Muffins-Förmchen. Wenn man davon nicht mehr genug zu Hause hat, kann man schönes Seidenpapier in Quadrate schneiden und die Gugl quasi hinein setzen.

Ihr braucht für etwa 30 Gugl:

1 Ei (Größe M)
250 g Magerquark
2 EL Sonnenblumenöl
abgeriebene Schale 1/2 Bio-Zitrone
1 EL Weizengrieß
50 g Puderzucker

So lang dauert’s: 15 min + 14 min Backzeit

So geht’s:

1. Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. Kalt stellen.

2. Quark mit Öl, Eigelb und Zitronenabrieb gut verrühren. Dann den Grieß und den Puderzucker dazu geben und wieder gut verrühren. Das geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben

3. Den Teig in die Gugl-Formen füllen, und zwar nicht mehr als 2/3 voll, da die Gugl noch aufgehen werden. Im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad für etwa 14 Minuten backen.

4. Gut abkühlen lassen, evtl. mit Puderzucker bestäuben und schmecken lassen🙂.

2 Antworten to “Käse-Gugl”

  1. Steffi November 16, 2013 um 9:04 am #

    Superlecker waren’s!!! Sehr zu empfehlen🙂

  2. Emi November 18, 2013 um 4:42 pm #

    sieht richtig lecker aus🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: