Geschenke aus der Küche: Mix für Walnuss-Brownies

19 Jan

Zu Weihnachten habe ich es immerhin geschafft, zwei liebe Freundinnen und meine Schwiegermama mit einem Geschenk aus der Küche zu überraschen. Dank kleinem Baby, lernendem Mann und krankem Kaninchen komme ich auch schon heute dazu, das Rezept zu posten… aber Geschenke aus der Küche kommen ja auch zu Geburtstagen oder als Mitbringsel immer gut an.

Walnuss-Brownies-Backmischung_1

Es handelt sich um ein leicht abgewandeltes Rezept aus der Dezember-Ausgabe der essen&trinken.

Walnuss-Brownies-Backmischung_2

Als Verpackung habe ich eine Flasche, in der eigentlich mal ein Smoothie war, verwendet und sie mit schönem Papier bezogen (aber nicht komplett – damit man die Schichten noch gut sehen kann). Dann noch schnell ein bisschen gestempelt und ausgeschnitten, das Rezept auf den Anhänger geschrieben und dann festgestellt, dass das Volumen der Flasche ein wenig zu gering war😦 . Also mussten die Walnüsse in ein eigenes Tütchen wandern. Was bei einer Freundin dazu geführt hat, dass sie nicht wusste, was sie mit den Walnüssen machen soll und sie oben drauf gestreut hat. Die Brownies wurden dann ein wenig knusprig😉 .

Ihr braucht für eine Backmischung für ca. 16 Stück:

100 g Walnüsse
100 g dunkle Kuvertüre
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
50 g Kakao
200 g brauner Zucker

So lang dauert’s: ohne Verpackungsdesign und Backzeit etwa 20 min

So geht’s:

1. Die Walnüsse grob hacken. Die Kuvertüre ebenfalls hacken (aber getrennt von den Walnüssen). Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen.

2. Und schon geht’s ans „einschichten“: Zuerst die Mehlmischung in eine Flasche oder ein großes Einmachglas geben. Darauf den Kakao und als nächstes den Zucker. Darüber die Schoki und dann die Nüsse. Wenn sie noch reinpassen😉 .

3. Zum backen den Brownie-Mix in einer Schüssel vermischen. 180 g Butter schmelzen und abkühlen lassen. 3 Eier verquirlen. Alles miteinander verrühren und in eine gefettete und gemehlte oder mit Backpapier ausgelegte Auflaufform (Größe in etwa 23 cm x 23 cm) geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 30 Minuten backen. Umluft ist nicht empfehlenswert!

4. In der essen&trinken gibt es noch eine Karamellsauce dazu. Das erschien mir dann aber doch seeeehhhr mächtig. Also entweder mit ein bisschen geschlagener Sahne und Schokosauce oder einfach pur schmecken lassen.🙂

3 Antworten to “Geschenke aus der Küche: Mix für Walnuss-Brownies”

  1. Marion Januar 19, 2014 um 6:27 pm #

    Bin schon gespannt! Die Backmischung kommt dann zum Stampin‘ up-Workshop zum Einsatz. Hi, hi, wer hat denn die Nüssen oben drauf gestreut?😉 Grüßle, Marion

  2. Reni Februar 6, 2014 um 8:46 am #

    Schön schaut die mit Papier verkleidete Flasche aus! Viele Grüße, Reni

  3. Franzi Februar 18, 2014 um 10:03 am #

    Der absolute Hammer, die Brownies – haben bei unserem Umzug den Unterzucker der vielen Helfer bekämpft. Mjammm!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: