Ein Kaninchen, 12 Häschen

16 Apr

Dieses Jahr ist es das erste Ostern seit langem, das wir ohne unseren persönlichen Osterhasen verbringen😦😦 . Deshalb an dieser Stelle erst eine kleine Gedenkminute. Ally war die flauschigste und treueste Mitbewohnerin, die man sich vorstellen kann. Sie war ein sehr liebenswertes Familienmitglied, das sich immer zu uns gesellte, und sei es im Bad. Ich denke jeden Tag an sie und vermisse sie so sehr…😦

DSC_0579

Aber was hilft bei Traurigkeit am besten? Genau, Schokolade. Davon haben diese kleinen Osterhäschen genug! Ein Mini-Muffin mit Schokoraspeln als Basis, eine Trüffelpraline obendrauf, und dann das Ganze mit dunkler Schoko ummantelt.

Osterhase_1

Seeehr lecker. Und gar nicht so schwer, bis auf das Aufmalen von Gesicht und Blume (so heißt der kleine Hasen-Schwanz). Da habe ich auch mal geflucht🙂 . Und mich mit schlechteren Ergebnissen arrangiert (man muss ja auch sehen, dass es selbst gemacht ist😉 ). Mit der Kuvertüre steh ich auch plötzlich auf Kriegsfuß… die müssen da was in der Herstellung geändert haben…😉

Osterhase_2

Das ist mal wieder eine Idee aus dem aktuellen Guglhupf, der Mitgliederzeitschrift des Dr. Oetker Backclubs.

Ihr braucht für 12 Häschen:

50 g weiche Butter
30 g Zucker
4 Tropfen Mandel-Aroma
1 Prise Salz
1 Ei
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Kakao
4 EL Milch
50 g Raspelschokolade
200 g dunkle Kuvertüre
20 g Kokosfett
12 Trüffelpralinen
gehobelte Mandeln
Marzipan-Rübli, Ostereier o.ä. zur Deko
weiße Kuvertüre in der Tube (gibts z.B. von Lindt)

So lang dauert’s: 45 min + Kühlzeit

So geht’s:

1. Butter mit Zucker, Aroma und Salz cremig rühren. Das Ei dazu geben und kurz verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen und zusammen mit der Milch unterrühren. Zum Schluss die Schokoraspel unter den Teig ziehen. In 15 Vertiefungen eines gefetteten und gemehlten Mini-Muffins-Bleches geben (ja, 15… erfahrungsgemäß gehen beim Rauslösen immer ein paar kaputt und der Teig reicht für mehr als 12 Mini-Muffins). Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Umluft) etwa 15-20 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Abkühlen lassen, dann vorsichtig aus den Formen lösen.

2. Die Kuvertüre mit dem Kokosfett im warmen Wasserbad langsam schmelzen und dann etwas abkühlen lassen.

3. Das Zusammensetzen klappt am besten auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. 12 Muffins auf das Blech setzen und je eine Trüffelpraline mit etwas flüssiger Schoko darauf „kleben“. Kurz antrocknen lassen. Dann jedes Häschen mit Kuvertüre überziehen und gleich die Karotte o.ä. vorne drauf setzen, außerdem zwei gehobelte Mandeln als Ohren in die Praline drücken. Trocknen lassen.

4. Die weiße Kuvertüre nach Anleitung im Wasserbad schmelzen und dann dem Häschen Augen, Schnauze, Schnurrhaare und Blume aufmalen. Trocknen lassen, auf die Ostertafel stellen und dann schmecken lassen.🙂

4 Antworten to “Ein Kaninchen, 12 Häschen”

  1. Mecki April 16, 2014 um 9:22 pm #

    Ganz tolle Idee, wunderschöne Häschen, zum Essen viel zu schade! Danke Steffi

  2. MaLu's Köstlichkeiten April 16, 2014 um 10:40 pm #

    Ach, sind die herzig🙂

  3. franzi April 17, 2014 um 1:13 pm #

    Ostern ohne Ally… Das wird wirklich komisch, wenn es keinen echten Osterhasen gibt😦 Ich hoffe, du bringst am Montag wenigstens den schokoladigen Ersatz mit.

    • dolciliciousteffi April 17, 2014 um 2:36 pm #

      Nein, die sind schon alle weg🙂 . Es wird aber was nicht minder gutes geben…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: