Archiv | Juni, 2014

Waldklause – Tag 5

28 Jun

Wer nun den Tag 4 erwartet hat, wird enttäuscht sein, denn da waren wir so fokussiert auf den Nachtisch, dass wir erst nach ausgiebigem Drüber-Herfallen ans Fotografieren gedacht haben… 🙂 Angekündigt wurde der Nachtisch mit Zitrone, Pfirsich, Himbeere und das ist mal Understatement 1. Klasse… es war ein Kunstwerk aus diversen Sorbet-, Kuchen- und Creme-Komponenten aus den drei Früchten. Himmlisch 🙂 .

Hier nun also Tag 5 – es gab Bananen-Schokoladenschnitte, Litschieis, Kokosgebäck

Bananen-Schokoschnitte

… und Topfensoufflé, Birne, Kakaosorbet. Beides seeeeehr lecker.

Topfensouffle_1

Topfensouffle_2

An den letzten 2 Tagen ging es uns leider wie an Tag 4. Aber ich muss ja auch mal wieder selbst in Produktion gehen 🙂 . Bzw. es einfach posten. Es warten einige leckere Eisrezepte 🙂 .

Waldklause – Tag 3

18 Jun

Jeden Morgen beim Frühstück liegt in der Waldklause ein Infoblatt mit Wetter, Tipps und dem Abendmenü aus. An Tag 3 stand beim Nachtisch „kleines Dessertbuffet“. Hätte ich gewusst, was „klein“ für Dimensionen annehmen kann, hätte ich definitiv eine Vorspeise ausgelassen…

Dessertbuffet_1

Die Auswahl war wirklich riesig… ich hätt’s mir denken können, das war auch morgens immer so. Eine der freundlichen Küchendamen hat das Frühstücksbuffet einmal neben mir aufgefüllt und dann zu mir gesagt „So, jetzt gibts wieder mehr“ und auf mein ironisches „Stimmt, war ein bisschen wenig“ hat sie ganz erschrocken erwidert „Wo fehlt noch was?“ 🙂 .

Dessertbuffet_2

Wie ein „großes Dessertbuffet“ wohl aussieht?? Hier gabs nämlich schon alles, was das dolci-Herz begehrt. Sehr gut gemachte Klassiker wie Mousse-au-chocolat und Tiramisu sowie Schokofrüchte, kleine Törtchen, sehr leckere kleine Tiramisu-artige Schnittchen, Pralinen, Cremes, Früchte, Profiteroles, und ein weiteres Highlight für mich: die kleinen Kuchen, die etwas oberhalb stehen. V.a. der hintere – sehr lecker nussig-schokoladig mit schokoüberzogenen Erdbeeren darauf.

Dessertbuffet_3

Zweimal habe ich mich bedient, danach ging einfach nix mehr. Zum Glück gab es die Reste am nächsten Tag zur Jause 🙂 .

Waldklause – Tag 2

11 Jun

Die nächsten verführerischen Fotos. Zur Auswahl standen an diesem Abend Kakao-Mangoroulade, Joghurtsorbet

Kakao-Mangoroulade, Joghurtsorbet

und Erdbeertiramisu, hausgemachtes Eierliköreis, Baiser.

Erdbeertiramisu, Eierliköreis, Baiser

Eine gute Einstimmung auf mein persönliches Highlight an Tag 3: Das Dessertbuffet 🙂 🙂 🙂 .

Waldklause – love it

8 Jun

Hach. Seufz. Jaja. Wir haben eine Woche auf kulinarisch höchstem Niveau verbracht. Dazu eine tolle Umgebung, eine Spa-Landschaft allererster Sahne, ein gutes Buch und nette Begleitung – fertig ist ein sehr erholsamer und schöner Urlaub.
Die ersten Tage zu Hause war es etwas schwer, wieder vom abendlichen 5-Gänge-Menü auf einen Teller Pasta o.ä. umzuschalten und vom Dessert will ich gar nicht reden. Ich werde noch Wochen von dem Tag mit Dessertbuffet träumen… 🙂 .
Und damit ihr auch was davon habt, haben wir die Desserts jeden Tag fotografiert. Also fast. Denn zweimal riefen sie zu laut „Iss mich“ und schwups, war die Gabel drinnen 🙂 .

Wir beginnen mit dem ersten Abend. Da war es ganz besonders nett, weil der kleine Spatz auch noch zwei Extra-Babysitter hatte.

Es gab Rhabarber-Tarte, Vanilleeis, Mandelgebäck

Rhabarber-Tarte, Vanilleeis, Mandelgebäck

… und Schokoladenterrine, marinierte Ananas, Sorbet. Na ja, leider nicht ‚und‘, sondern ‚oder‘ 😉 .

Schokoladenterrine, marinierte Ananas, Sorbet

Ach ja – allen, die auch ein wenig Erholung dringend nötig haben, sei das Hotel wirklich ans Herz gelegt: die Waldklause.

%d Bloggern gefällt das: