Frohe Ostern – mit Rosinen-Butter-Stuten

5 Apr

An sich versuche ich ja immer, Rezepte zu speziellen Gelegenheiten schon mal ein bisschen vorher zu machen und zu posten, damit ihr die Chance habt, sie nachzumachen. Aber die letzten Wochen waren einfach schon wieder wie verhext. Es ist nicht das Kind an sich, das anstrengend ist, nein, es sind die Viren, die es immer anschleppt. Aus den letzten drei Monaten erkenne ich einen klaren Trend: eine Woche gesund, eine Woche krank. Und ich bekomme das Zeug immer genau drei Tage versetzt. Was schön ist, wenn das Kind sich Samstagabend noch direkt am Esstisch übergibt und man die Woche schon genau vor sich sieht (ja, ich habe in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einige Sprints zum Klo hingelegt…😛 ). Aber gut, viele Leute fasten – wir holen uns halt immer mal wieder nen Magen-Darm-Virus🙂 .

Rosinen-Stuten_1

Pünktlich zum Ostersonntag sind wir aber wieder hergestellt. Das wäre ja auch echt zu ärgerlich – die ganzen Schokoeier!!🙂 Heute war großer Familienbrunch angesagt und wir haben natürlich das dolci beigesteuert, einen leckeren Rosinen-Butter-Stuten. Ganz easy, ganz schlicht, mit ein bisschen Butter und Marmelade perfekt.

Rosinen-Stuten_2

Auch wenn dem Schwipp-Schwager das Zitronat und Orangeat gefehlt hat (er ist Italiener, er kann nichts dafür🙂 ). Ich bin kein Fan und fand das gerade das Gute im Vergleich zum klassischen Osterfladen.

Rosinen-Stuten_3

Ihr braucht:

250 ml + etwas Milch
50 g Butter
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
2 TL Zucker
1/2 TL Salz
1 Ei
200 g Rosinen
etwas Puderzucker

So lang dauert’s: etwa 20 min + ca. 45 min Gehzeit + ca. 40 min Backzeit

So geht’s:

1. Die Milch erwärmen und die Butter darin schmelzen lassen. Die Hefe zerbröckeln, mit dem Mehl mischen und zusammen mit dem Zucker, dem Salz und dem Ei in der Küchenmaschine verkneten. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, die Rosinen unterkneten.

2. Währenddessen den Backofen auf 50 Grad heizen und dann wieder ausschalten. Den Hefeteig dann in den Backofen stellen, hier wird er in der Wärme schön aufgehen. Das dauert so etwa 30 Minuten.

3. Dann den Teig noch einmal durchkneten und in eine gefettete Kastenform (etwa 25 x 11 cm) geben. Nochmal in den noch angenehm warmen Ofen stellen und aufgehen lassen. Das dauert so etwa 15 Minuten.

4. Dann die Form aus dem Ofen holen, diesen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und wenn es soweit ist, den Stuten mit etwas Milch bestreichen, in der Mitte einschneiden und in den Ofen schieben. Etwa 40 Minuten backen und dann abkühlen lassen.

5. Mit ein bisschen Puderzucker bestäuben, nach Wunsch dekorieren, in Scheiben schneiden, Butter drauf streichen und eventuell noch etwas leckere Marmelade – fertig ist der Start in ein perfektes Osterfrühstück. Schmecken lassen!🙂

Auch gut: Aus dem Teig 12 Rosinensemmeln backen. Die Backzeit verkürzt sich dabei auf etwa 25 Minuten.

3 Antworten to “Frohe Ostern – mit Rosinen-Butter-Stuten”

  1. kuechenplausch April 11, 2015 um 4:15 pm #

    hallo,

    Ostern ist zwar leider schon vorbei aber ich würde dich trotzdem noch gerne zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. Es gibt auch wieder was tolles zu gewinnen.🙂

    Liebe Grüße
    Isabell

  2. Tina D. April 11, 2015 um 4:28 pm #

    Durch Zufall bin ich auf deinem Blog gelandet und beim anschauen der Beiträge läuft mir doch tatsächlich das Wasser im Munde zusammen. Sieht ja alles super lecker aus und macht Lust zum nachbacken. Wir werfen heute aber zum ersten Mal in diesem Jahr unseren Grill an. Schaue bestimmt wieder vorbei. Gruß Tina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: