Karamelsplitter-Torte

11 Feb

Das ist für Tina, die immer enttäuscht ist, weil nichts neues auf dem blog ist 😉 . Dabei habe ich etwa noch zehn Werke fertig fotografiert in der Pipeline, aber wie das immer so ist… wenn man es nicht sofort macht, bleibt es liegen. Und liegen, und liegen.

Dabei liegt mir dieser Kuchen echt am Herzen. Er sieht super aus und ist perfekt für den Winter (weil man kein frisches Obst braucht… und die 1000 Kalorien pro Stück unter dicken Pullis verstecken kann 😉 ). Und noch dazu ist er relativ easy gemacht. Man braucht nur etwas Geduld für die vielen Einzelschritte. Ich mag sowas aber immer sehr gerne: mal kurz in der Küche verschwinden, dann wieder mit dem Spatz beschäftigen, dann wieder in die Küche usw.

Leider ist mir die Kuvertüre etwas angelaufen. Passiert mir immer noch ab und an und ich weiß nicht, woran es liegt… grummel. 😉


Ihr braucht:
150 g Rosinen
3 EL + 30 ml Orangenlikör
250 g weiche Margarine
125 g + 200 g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
250 g Mehl
2 TL Backpulver
70 ml guter Orangensaft
400 g dunkle Kuvertüre
30 g Kokosfett
60 g gestiftelte Mandeln, kurz angeröstet
3 EL Orangenmarmelade
200 g Mazipan-Rohmasse
100 g Puderzucker

So lang dauert’s: insg. etwa 1 Stunde plus diverser Back- und Kühlzeiten

So geht’s:

  1. Die Rosinen in 3 EL Orangenlikör einweichen.
  2. Die Margarine mit 125 g Zucker und der Prise Salz schaumig rühren, die Eier einzeln dazu, Mehl mit Backpulver mischen und alles gut verrühren. Die Rosinen unterrühren und den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Im Ofen bei 160 Grad (Umluft, nicht vorgeheizt) etwa 25 Minuten backen. Abkühlen lassen und vierteln.
  3. Den restlichen Likör mit dem Orangensaft verrühren und die Gebäckplatten damit tränken.
  4. Die Kuvertüre mit dem Kokosfett langsam schmelzen lassen. Eine der Gebäckplatten mit 2-3 EL bestreichen und mit 20 g der Mandelstifte bestreuen. Mit einer Gebäckplatte belegen und den Vorgang zweimal wiederholen. Die oberste Platte wird einfach nur aufgelegt. Dann die Seiten begradigen.
  5. Die Orangenmarmelade mit 1 EL Wasser erwärmen und die obere Platte damit bestreichen.
  6. Marzipanrohmasse und Puderzucker verkneten, dünn ausrollen und den Kuchen damit einschlagen. Mit der restlichen Kuvertüre überziehen.
  7. Und jetzt kommt die Deko: den restlichen Zucker in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gießen und mit einem breiten Messer verstreichen. Fest werde lassen und dann in Stücke brechen. Diese wild durcheinander in den Kuchen stecken.
  8. Bewundern und dann schmecken lassen 🙂
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: