Rhabarber-Friands

26 Mai

Nach dem Winter fühle ich mich immer regelrecht ausgehungert nach frischen Salaten, Spargel und Obst abseits des Apfels und der Birne. Unter letzteres fällt auch der Rhabarber. Ich liebe es, mit Rhabarber zu backen 🙂 . Und finde tatsächlich auch jedes Jahr wieder ein tolles neues Rezept, das ich in mein Repertoire aufnehme. Dieses Jahr: Rhabarber-Friands.

Wirklich total einfach und schnell gemacht und schmecken herrlich frisch. Ich hatte nur das halbe Rezept gemacht, weil die kleine Kröte den Rhabarber noch verweigert und zu zweit, dachte ich, ist ja sogar mit dem halben Rezept soviel da, dass wir am nächsten Tag noch was haben. Fehler 😛 . Es war schon nach ner halben Stunde nichts mehr da 😉 . Mit Sahne schmecken die Küchlein übrigens noch besser.

Da man hier nur Eiweiß braucht, ist es eine gute Ergänzung zu einem Mürbeteig-Rezept oder wenn ihr eine Sauce Hollandaise macht oder…

Ihr braucht für 12 Stück:

2 Stangen Rhabarber
175 g Butter
160 g Puderzucker (+ etwas zum bestäuben)
100 g Mehl
125 g sehr fein gemahlene Mandeln
6 Eiweiß

So lang dauert’s: 15 min + 25 min Backzeit

So geht’s:

  1. Den Rhabarber putzen und in Streifen schneiden – die sollten knapp so lang sein wie eure Förmchen.
  2. Die Butter zerlassen. Abkühlen lassen.
  3. Puderzucker und Mehl sieben und in einer Schüssel mit den gemahlenen Mandeln mischen.
  4. Die Eiweiße mit einer Gabel verquirlen, bis sie leicht schaumig sind.
  5. Eiweiße und Butter zur Mehlmischung geben und vorsichtig unterrühren.
  6. Den Teig auf die 12 Förmchen verteilen (im Idealfall Friandsformen, sonst gehen eckige oder auch runde Muffinförmchen), mit dem Rhabarber belegen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 20-25 Minuten bakcen (Stäbchenprobe!). Abkühlen lassen, aus den Förmchen nehmen, mit Puderzucker bestäuben, Sahne schlagen und schmecken lassen 🙂 .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: