Archiv | Kuchen RSS feed for this section

Mein Osterrezept: Carrot-Cupcakes

14 Apr

Obwohl wir hier fern von fasten sind 🙂 , werden schon die Tage bis Ostern gezählt. Das Suchen der kleinen Geschenke ist einfach zu schön 🙂 .

Bei uns gibt es am Ostersonntag traditionellen Osterfladen, aber diese Carrot-Cupcakes sind auch eine schöne Alternative, vor allem zur nachmittäglichen Kaffeerunde.

Besonders toll finde ich die gerösteten Kokosflocken obendrauf. Und natürlich dass sie aussehen wie kleine Nester 🙂 .

Weiterlesen

Ein süßer Blumenkasten

9 Apr

Nach den gesunden Küchlein letzte Woche durfte am Wochenende mal wieder etwas gesündigt werden. Ich habe die perfekte Lösung für den Kindergeburtstag gemacht: Kuchen, Schoki, Gummibärchen, hier ist alles dabei, man braucht sonst wirklich nichts mehr.

Und es sieht auch noch so hübsch aus!! Meine Tochter ist mir beim Dekorieren nicht von der Seite gewichen, sie hat sich dann den halben Tag auf das Anschneiden des Kuchens gefreut 🙂 .

Als Basis habe ich diesen Kuchen genommen: *klick. Die „Erde“ ist zerkrümelter Mürbeteig und beim Rest kann man sich gut an den Vorlieben der Kinder orientieren.

Weiterlesen

Kuchen ohne Zucker, aber mit Spaß

28 Mrz

Diese Woche musste die Kindergartengruppe meiner Tochter für einen Zuckertest her halten. Meine Strategie ist nämlich da Zucker zu sparen, wo es keinen stört. Also ein Geburtstagskuchen ohne Smarties wäre für meine Tochter ein No-Go, aber im Teig reicht ihr dafür eine ganz dezente Süße.

Und so habe ich den Rohrzucker mal komplett durch Dattelsirup ersetzt. Der Vorteil ist, dass das Zitronenaroma so viel besser raus kommt. Und die Bienen-&-Co-Formen sind immer schon ein Hit, die Insekten haben genau die richtige Größe für Kinderhände und werden stets heiß geliebt. Nur ein Kind mochte den Kuchen nicht, vom Rest habe ich explizite Lecker-Bekundungen bekommen.

Weiterlesen

Chocolate Cheese-Cake

17 Mrz

Der perfekte Kuchen für uns – er ist voll auf Käsekuchen, ich bin voll auf Schoko 😉 .

Toll zu diesem leckeren, cremigen Kuchen sind auch Beeren, andere exotische Früchte, Birne oder… Ich habe mich für Physalis entschieden, die sind ja kleine Vitaminbomben und das haben wir gerade dringend nötig. Ein Infekt jagt den nächsten… ich will Sommer…

Weiterlesen

Orangen-Zitronen-Kuchen

6 Mrz

Fruchtige Kuchen im Winter sind ja bis auf Apfelkuchen nicht so einfach, deshalb hat mich dieser leckere Kuchen mit Orange und Zitrone gleich angesprochen. Ich habe ihn noch etwas gesünder gemacht, mit Kokosblütenzucker und Dinkelmehl.

Geht auch noch ganz einfach und schnell und der Likör im Guss kam mir nach den letzten Viren-Wochen nur Recht (die Nerven liegen etwas blank… 😦 ). Für Kinder würde ich den Guss einfach mit Orangen- und Zitronensaft machen.

Ich habe die Küchlein in meiner tollen neuen Nordic-Ware-Backform gebacken (mit sechs kleinen Gugelhupfn), da ist für die kleine Kröte noch etwas Teig übrig geblieben, den ich extra gebacken und ihr dann ohne Guss gegeben habe. Kam auch super an 🙂 .

Weiterlesen

Mein Lieblings-Apfelkuchen

25 Feb

Einer meiner guten Vorsätze fürs neue Jahr: wieder regelmäßig leckere Rezepte auf dem blog zu posten. Ende Februar fange ich nun damit an – ich sag mal so: es läuft besser als mit dem Sport 😀 😀 😀

Dieser Apfelkuchen ist super-lecker, saftig, mit leichtem Mandel-Touch und als Rührkuchen-Fan ist er mir sehr viel lieber als gedeckte Apfelkuchen und ähnliches. Ich mache ihn schon ganz lange immer wieder und hab mich neulich schon gewundert, dass ich das Rezept hier noch nie veröffentlicht habe.

Wer beim Marzipan in der Zutatenliste erschreckt: keine Sorge. Das Marzipan wird in den Teig eingerührt, man schmeckt es nicht als solches heraus und beißt auch auf keine Marzipan-Stückchen. Es macht den Teig nur schön saftig und mandelig.


Weiterlesen

Karamelsplitter-Torte

11 Feb

Das ist für Tina, die immer enttäuscht ist, weil nichts neues auf dem blog ist 😉 . Dabei habe ich etwa noch zehn Werke fertig fotografiert in der Pipeline, aber wie das immer so ist… wenn man es nicht sofort macht, bleibt es liegen. Und liegen, und liegen.

Dabei liegt mir dieser Kuchen echt am Herzen. Er sieht super aus und ist perfekt für den Winter (weil man kein frisches Obst braucht… und die 1000 Kalorien pro Stück unter dicken Pullis verstecken kann 😉 ). Und noch dazu ist er relativ easy gemacht. Man braucht nur etwas Geduld für die vielen Einzelschritte. Ich mag sowas aber immer sehr gerne: mal kurz in der Küche verschwinden, dann wieder mit dem Spatz beschäftigen, dann wieder in die Küche usw.

Leider ist mir die Kuvertüre etwas angelaufen. Passiert mir immer noch ab und an und ich weiß nicht, woran es liegt… grummel. 😉

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: