Tag Archives: Pfannkuchen

(Apfel)Schmarrn

14 Mrz

Ich bin sehr Kaiserschmarrn-kritisch. Aber ich mag es einfach nicht, wenn der fluffige Teig, falls er überhaupt fluffig ist und nicht total schwer, von irgendwas karamellisiertem erschlagen wird oder noch schlimmer, wenn das Kompott über den halben Kaiserschmarrn verteilt wird und alles matschig wird. Des is dann wirklich a Schmarrn ;-).
Da mache ich ihn lieber selber. Hier in der Abwandlung als Apfelschmarrn, als rosinenfreie Alternative für Marion :-).

Ihr braucht für zwei Personen:

2 Eier
1 EL Zucker
150 g Mehl
300 ml Milch
1 Apfel
2 EL gehackte Mandeln (kurz angeröstet)
Puderzucker
Preiselbeerkompott (oder ein anderes Kompott)

So lang dauert’s: etwa eine halbe Stunde

So geht’s:

1. Die Eier trennen, die Eiweiße steif schlagen, die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl und Milch zur Eigelb-Zucker-Masse, gut verrühren. Dann den Eischnee unterheben.

2. Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in ca. 1 cm dicke Scheibchen schneiden.

3. Eine beschichtete Pfanne erhitzen (mittlere Hitze). Die Hälfte des Teiges einfüllen und ca. 5 min backen lassen. Wenden, mit zwei Kochlöffeln o.ä. in Stücke reißen. Die Apfelstückchen dazu und weitere 5 min. backen lassen.

4. Den Apfelschmarrn auf einem  Teller anrichten, mit Puderzucker bestäuben und die Mandeln darüber verteilen. Mit dem Kompott servieren.

5. Schmecken lassen :-).

%d Bloggern gefällt das: